Spirituelle Revolution und was wir davon spüren

Regenbogen über Bäumen

Spirituelle Revolution und was wir davon spüren

im letzten Monat und ganz besonders in den letzten Tagen, wurden viele Menschen ordentlich vom Leben durchgeschüttelt. Krisenhafte Ereignisse, Krankheiten und alte Themen haben sich unangenehm deutlich bemerkbar gemacht. Ich greife dieses Thema auf, da es sich nach meiner Einschätzung hierbei nicht um ein individuelles Geschehen handelt sondern in einem größeren Kontext betrachtet werden sollte.

Ich möchte euch meine Ansicht zu dem Geschehen anbieten. Vielleicht wirkt sie entlastend auf den ein oder anderen. Mir hilft es in solchen Zeiten immer, den Blick vom kleinen Persönlichen zum großen Ganzen zu öffnen. Mir ist bewusst, dass manch einer nur ablehnend den Kopf schütteln wird, aber diejenigen, deren Sensibilität spirituelle Phänomene mit einschließt, werden wissen, was ich meine.

Wir alle bekommen Schlagworte mit wie Zeitenwende, Werteverschiebung, Bewusstseinswandel. Wer einen Nerv für das allgemeine Bewusstsein und die Zeitqualität hat, merkt, wie sich Themen verändern, wie große Medien mittlerweile ganz selbstverständlich über Phänomene berichten, die vor wenigen Jahren noch als Scharlatanerie, übersinnlicher Hokuspokus und Esokram abgeurteilt wurden. Es bewegt sich also etwas.

Aber was bedeutet das für den Einzelnen? Was spürt er davon und unter welchen Einflüssen steht er?

Für mich hat die Bezeichnung „spirituelle Revolution“ die größte Aussagekraft. Das was sich derzeit auf energetischer Ebene tut, ist gewaltig. Ich habe die Einflüsse der letzten Tage so empfunden wie eine Mischung aus Harry Potter, Herr der Ringe und Krieg der Sterne. Kurz gesagt: Die hellen und dunklen Kräfte beharken sich ordentlich. Und das spüren wir. In Form von Menschen, die uns übel mitspielen, Krankheiten und Schicksalsschlägen, die uns schwächen. Die dunkle Seite versucht Einfluss zu erlangen.

Und dann gibt es in uns eine Seite, die diese Einflüsse erkennt und die sie nicht will, die Seite, die genau weiß, dass wir ein Recht auf Glück, Liebe und Gesundheit haben. Und die versucht sich zu behaupten. Und schon haben wir in uns das schönste Gemetzel – energetisch gesehen, versteht sich. Widerstreitende Kräfte in uns, die in verschieden Richtungen zerren.

Wie geht man damit um? Was kannst du tun?

Ich glaube, man kann als erstes einmal akzeptieren, dass eine Revolution (auch eine spirituelle) nicht ohne Verluste von statten geht. Wenn du mit ein paar Kratzern und einem blauen Auge davonkommst, kannst du froh sein.

Und dann hilft es, sich innerlich zu positionieren. Für welche Seite stehst du? Was treibt dich an – Angst oder Vertrauen? Für welche Werte möchtest du leben?

Und es hilft, wenn du Zugang dazu hast, dich an beschützende Kräfte zu wenden. Alles, was dein Vertrauen stärkt, ist gut. Ich wünsche dir viele lichte Momente. Und für die anderen versuch, die Nase über Wasser zu halten.

Barbara Grebe
Barbara Grebe

Barbara Grebe ist Coach für hochbegabte und hochsensible Menschen in Köln.

Es wurden noch keine Kommentare geschrieben

Möchtest du etwas dazu schreiben? Hier ist Platz dafür...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen