Oder doch Therapie?

Coaching oder Therapie?

Viele Menschen mit hochsensibler Veranlagung haben das Gefühl eine Therapie zu brauchen. Das Gefühl anders zu sein, nicht so leben zu können, wie die Menschen um sie herum, ist zu groß. Aber ist Therapie da der richtige Weg? In einer Therapie geht es in erster Linie darum therapiert zu werden, also geheilt von etwas, das nicht so sein soll. Dahinter steckt der Gedanke, dass etwas „verkehrt“ ist.

Aber: Hochsensibilität ist nicht heilbar!

Weil sie keine Krankheit ist. Sie ist noch nicht einmal eine Störung – auch wenn sie manchmal wirklich stört. Nein es ist eine besondere Veranlagung, mit der man lernen muss umzugehen. Dafür ist es manchmal nötig, ganz neu zu denken. Wer sich selbst als hochsensibel erkennt, betrachtet plötzlich sein Leben mit ganz anderen Augen und merkt, dass da vieles nicht passt. Wie schlecht sitzende Kleidung. Da hat man jahrelang gedacht sich zu kennen und plötzlich sieht alles ganz anders aus.

Das kann sehr verunsichern und erschüttern. Seinen Umgang damit zu finden und seinen Weg in ein Leben, das besser passt – dabei kann Coaching helfen. (Natürlich gibt es auch hochsensible Menschen, die in eine Therapie benötigen, beispielsweise bei Magersucht, Depression oder Burnout.)

Dein Leben: Maßgeschneidert oder von der Stange?

Im Coaching geht es darum, dich dabei zu unterstützen, dass du dich mit deinen Besonderheiten besser kennenlernen und annehmen lernst. Und dein Leben so auszurichten, dass es besser zu dir passt, dass es für dich maßgeschneidert ist und wie angegossen sitzt.

Coachingziele können sein:

  • Du möchtest dich mit deinen Besonderheiten besser verstehen und deinem Naturell entsprechend leben.
  • Glück
  • Zuwachs an Selbstbewusstsein und Zufriedenheit
  • Beruf und Berufung
  • Du wünschst dir mehr Sinn im Leben.
  • Partnerschaft mit einem ebenso veranlagten oder weniger sensiblen Menschen
  • Partnerwunsch
  • Umgang mit Überreizung und Grenzen
  • Umgang mit Krankheit und Verbesserung der Gesundheit
  • Spiritualität und wie du sie konkret in dein Leben integrierst
  • Dein ganz eigenes Thema

Die Zweifel, das große Fragezeichen, ob man mit seinen Eigenheiten nicht vielleicht doch irgendwie verkehrt und therapiebedürftig ist, kenne ich von vielen HSP. Viele Fragen lassen sich in einem telefonischen Vorgespräch klären. Auch, ob du mit deinem Thema richtig bei mir aufgehoben bist und wir beide das Gefühl haben, gut miteinander arbeiten zu können.

Ich freue mich auf dich und deine Besonderheiten!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen