Test: Bin ich hochsensibel?

Die folgenden Fragen können Ihnen einen Eindruck davon verschaffen, ob Sie auch zu den hochsensiblen Menschen (HSP) zählen:

  • Ich reagiere sehr stark auf Ungerechtigkeiten und habe ein großes Harmoniebedürfnis.
  • Ein Einkaufsbummel in der Stadt strengt mich schneller an als das bei anderen der Fall zu sein scheint.
  • Ich bin sehr schreckhaft.
  • Manchmal habe ich das Gefühl, als würde ich auch das hören, was andere nicht aussprechen.
  • Der Kontakt mit anderen Menschen kann mich energetisch auslaugen.
  • Ich reagiere sehr stark auf Medikamente oder Alkohol.
  • Manchmal spüre ich fast körperlich, wie es anderen Menschen geht.
  • Bei Unternehmungen wie z.B. einem Kneipen- oder Diskobesuch kann ich mich nicht entspannen.
  • Wenn ich als Kind mitbekam, wie jemand ausgeschimpft wurde, fühlte ich mich so, als hätte das Schimpfen mir gegolten, obwohl ich gar nicht gemeint war.
  • Ich kann einengende Kleidung nicht ertragen.
  • Um ausgeglichen zu sein, benötige ich viel Zeit für mich.
  • Wenn Konflikte und Spannungen zwischen anderen Menschen „in der Luft liegen“, spüre ich das beinahe körperlich, auch wenn ich an den Konfikten gar nicht beteiligt bin.
  • Die Stimmungen anderer Menschen beeindrucken mich stark.
  • Laute Geräusche bereiten mir fast ein körperliches Unbehagen.
  • Manchmal kann ich optische Reize, Geräusche oder Gerüche kaum ertragen.
  • Ich sehe nicht gerne spannende oder traurige Filme, weil sie mich zu sehr mitnehmen.
  • Ich meide große Menschenansammlungen.
  • Häufig fühle ich mich missverstanden und allein.
  • Wenn ich Hunger habe, werde ich schnell unleidlich oder gereizt.
  • Wenn viel Unruhe herrscht und viele Reize auf mich einstürmen, reagiere ich manchmal gereizt, fahrig, mit Stress, mit Symptomen oder auch mit Schmerzen.
  • Selbst kleine eigene Fehler oder Unterlassungen beschäftigen mich oft noch sehr lange.
  • Bedürfnisse von anderen empfinde ich häufig sehr deutlich.
  • Grelles Licht irritiert und stört mich.
  • Ich stoße leicht auf Fehler an einer Sache. Unstimmigkeiten drängen sich mir geradezu wie von selbst auf.
  • Ich nehme viele Details wahr, die andere nicht bemerken.

Wenn Sie 12 Fragen oder mehr mit „ja“ beantworten, sind Sie vermutlich hochsensibel. Wenn weniger Fragen auf Sie zutreffen, diese aber in besonders hohem Maße, sind Sie wahrscheinlich ebenfalls hochsensibel.

Wie aussagekräftig ist eine solcher Test?

Hochsensibilität kann man nicht mit wissenschaftlichen Methoden messen. Viel wichtiger als ein „Beweis“ ist aus meiner Sicht, wie Sie sich selber einschätzen. Ein häufiges Argument das Menschen vorbringen, die gerade 90 % der Fragen mit „Ja“ beantwortet haben ist: „Das ist doch bei fast jedem so.“ Das stimmt nicht. Wenn Sie bei der Beantwortung der Fragen ein deutliches inneres „genau!“ spüren oder das Gefühl haben, dass Sie sich in manchen Punkte besonders stark widerfinden, können Sie davon ausgehen, dass Sie ziemlich sicher auf der richtigen Spur sind. Dass damit für Sie vielleicht mehr Fragen als Antworten verbunden sind, ist normal und gehört zum Entwicklungsprozess. Und wenn Sie das Bedürfnis nach Austausch haben, stehe ich gerne für ein Beratungs- oder Coachinggespräch zur Verfügung.